Portrait     Bücher   Ausstellungen Kontakt
 
china
Myanmar
Polen
Frauen
Kuba
Kuba
Rumaenien
Sizilien
Brasilien
Oman
Bali
Peru
Tansania
Nigeria
Jemen
Jade
Sibirien
Indien
Oldenburg
Venedig
 

Tausend und ein Gesicht

Doris Waskönig Einmal im Jahr geht Doris Waskönig auf große Fahrt: Jemen, Indien, Italien, Peru, Sibirien, Afrika und Bali - "immer mit Schlafsack um nicht auf Hotels angewiesen zu sein, sondern um möglichst nah an die Bevölkerung heranzukommen. "Nur so kann man ein Land und seine Menschen wirklich kennen lernen. " Der Schritt zum Hilfsprojekt ist ist da nicht weit.

In Peru, das sie gemeinsam mit Enkelin Janine (23) bereist hat, besuchte sie die Slums in Lima und in Ica. Nach ihrer Rückkehr schilderte sie in verschiedenen deutschen Rotary-Clubs anhand der Fotos die Not dieser Kinder. Die Clubs spendeten. So konnten 6000 Euro an den Rotary Club Ica zur gezielten Hilfe überwiesen werden.

China, Ägypten, Afganistan und Arabien stehen auf der Liste zukünftiger Expeditionen, doch ein Land hat es ihr besonders angetan: Indien. Hier hat sie auf vier Reisen den klassischen Tanz studiert und fotografiert. ("Ich tanze für die Götter"). Zur Musik und vor allem zum Tanz hegt Doris Waskönig eine intensive Leidenschaft, die auch vor harter Arbeit nicht zurückschreckt. Für das Staatstheater Oldenburg hat sie zwei Jahre lang die Probenarbeit im Bereich Ballett als Fotografin begleitet.

(teilw. Auszug aus "Rotary Portrait, Doris Waskönig, Fotografin")

 

Impressum