Portrait     Bücher   Ausstellungen Kontakt
 
china
Myanmar
Polen
Frauen
Kuba
Kuba
Rumaenien
Sizilien
Brasilien
Oman
Bali
Peru
Tansania
Nigeria
Jemen
Jade
Sibirien
Indien
Oldenburg
Venedig
 

Der Oman - auf der Suche nach Tradition

Schon in meiner frühesten Jugend haben mich die Märchen aus "Tausenduneiner Nacht" fasziniert. Klar, dass ich irgendwann einmal das bunte orientalische Land kennenlernen wollte, wo, heute noch, ein Sultan regiert. Meine Frage war: Gibt es noch Tradition in einem Land, wo das Öl aus der Erde sprudelt, oder hat der neue Reichtum bereits alles weggespült? Im November 2005 habe ich mich mit meiner Kamera auf den Weg gemacht, um Antworten auf diese Frage zu suchen.

Auf der Suche

Mit meinem Fahrer, Fareed machte ich mich auf den Weg, um die Menschen und Gesichter in diesem Land fotografisch festzuhalten. Ich wollte die Wurzeln dieser Tradition suchen und fand sie in den Dörfern.

Haben Sie schon einmals schäumende Kamelmilch getrunken? Eine Delikatesse! Während meines Aufenthaltes im Wüstenkamp Wahiba hatte ich Gelegenheit dazu.

Zu den Grundnahrungsmitteln des Beduinen gehört nach wie vor die Milch seiner Kamele. Fleisch gibt es nur zu besonderen Festtagen oder in getrocknetem Zustand. Meistens handelt es sich dabei um Ziegenfleisch vom Markt.

Am Strand von Sur

Fisch hingegen ist das Hauptnahrungsmittel der Omanis.

Bei Sonnenaufgang kommen die Fischer mit ihren Booten zurück an den Strand von Sur. Überwältigend ist die Menge der gefangenen Thunfische. Der Fisch wird meistens frisch gegessen, gesalzen getrocknet oder gepökelt.

Falkenjagd

Die Falkenjagd ist heute ein teures Hobby für reiche Araber. Bis vor wenigen Jahren dienten die Falken ausschließlich den Beduinen bei der Jagd. Die Beduinen waren stolz auf ihre Kunst des Abrichtens. Die bewunderten Mut, Stolz und Geschicklichkeit des Vogels: Das sind alles Charaktereigenschaften, die auch in ihrer Gesellschaft geschätzt werden.

Ein abgerichteter Falke kostet heute 20.000 bis 30.000 Euro. Die Länge der Schwanzfedern spielt eine große Rolle. Weibchen werden bevorzugt gekauft. Sie sind stärker und ausdauernder.

Pressestimmen und Aktuelles

Die Münsterländische Tageszeitung vom 15.02.2007 über die Eröffnung der Ausstellung "Menschen im Oman". Der vollständige Artikel hier als PDF-Download.

Die Eröffnung der Austellung "Menschen im Oman" im Kreishaus Cloppenburg. Ein Artikel aus der Nordwest-Zeitung vom 15. Februar 2007.

Download als PDF.

Ankündigung der Ausstellung auf der Homepage des Landkreises Cloppenburg.
Anlässlich der Ausstellungseröffnung am 18. Juli 2006 im Oldenburer Landesmuseum erschien ein Bericht über die Reise in der Nordwest-Zeitung. Als PDF-Dokument (90kB) können Sie sich den Artikel hier herunterladen.

Reisetagebuch in Bildern aufgeblättert. Ausstellung "Menschen im Oman" werden in der Zwischenahner OLB gezeigt. Der Bericht wurde am 28. Februar 2008 in der Nordwest-Zeitung veröffentlicht.

Download als PDF (208 KB).

.

Frau Doris Waskönig nimmt Besucher mit auf Oman-Reise.Der Bericht wurde am 24. April 2009 in der Nordwest-Zeitung veröffentlicht.

Download als PDF (186 KB).

.

Ein Stück Zeitgeschichte: Menschen im Oman

Der Bericht wurde am 28. April 2009 in der Münsterländer Tageszeitung veröffentlicht.

Download als PDF (314 KB).

.

Ausstellung in der OLB

Download als PDF (817 KB).

   

 

 

 

 

 

 

 

Impressum